Christ-sucht-Christ.de
Christ-sucht-Christ.de

Weblog von Pegasus

Die Gottesstadt

Geschrieben am 17.07.2015 20:30 von Benutzer:  Pegasus Pegasus

Auf meinen vielen Wanderungen durch die Astrale Welt, war ich auch einmal in dieser Weise unterwegs:

 

            Da scharrt Pegasus mit dem Huf den Boden, läßt ein fröhliches Wiehern erschallen und mit einemmale, ich weiß nicht woher und wie, erscheinen Flügel an seinen Seiten. Blitzend in allen Farben des Regenbogens, wie mit Kristallen bedeckt, Schwingen mit gewaltigem Ausmaß. Er hebt die empor, schlägt einmal herab. Das hebt uns hinauf, reißt uns mitten hinein zwischen die Sterne. Ich blicke nach unten. Das grüne Tal befindet sich unter mir. Es ist so weit entfernt, daß es nur noch als kleiner Punkt sichtbar bleibt. Ein zweiter Streich seiner Schwingen trägt uns voran. Die scheinbar unendlich weit entfernten Gebirge sind plötzlich so nahe, daß ich Gletscher, Grate und Firne unterscheiden kann. Ein dritter Streich seiner Flügel und schon schweben wir hoch über die Gipfel dahin. Auf der anderen Seite sehe ich aus dem Dunkel des Alls einen hellen Lichtschimmer näher kommen und dabei ständig größer und heller werdend. Wie ein Raumschiff kommt es heran getrieben von einem goldenen Leuchten umgeben. Viereckig ist es, wie eine Stadt, umgeben mit einer hohen Mauer. In jeder der vier Wände sind drei große Perlen eingelassen, durch welche ein breiter Weg führt. In der Mitte der Stadt ragt die goldene Kuppel eines Domes so hoch auf, wie die Kantenlänge ihres quadratischen Grundrisses ist: 2220Km!

Erlösungsplan Erde

Geschrieben am 27.06.2015 21:27 von Benutzer:  Pegasus Pegasus

Ich, Seele, bestehe wohl aus mehreren -Elementen- die ich im Verlauf eines Erdenlebens möglicherweise nicht alle wieder zusammenfinden und -fügen kann. Aus verschiedenen Gründen. Diese "Zersplitterung" ist aber nicht die Folge dieses Erdenlebens und die Wünsche, welche wir dabei haben, sondern war der Engelssturz, der am Anfang war für die Entstehung dieser Welt. Der Rückführungsplan Erde ist ein Wiederherstellungsvorgang für uns.

So habe ich denn, in den vergangenen acht Jahren, acht meiner mir Wesenszugehörigen Seelen wieder in mir vereinigen können. Ein solcher Vorgang ist beschrieben in dem Weblog: Der Hölle entrissen. 

Die neuen Methusalems

Geschrieben am 20.06.2015 17:41 von Benutzer:  Pegasus Pegasus

Nostradamus sagt uns voraus:

 

 

 

Gesundheit für alle und ein langes Leben
Im 21. Jahrhundert krönt die Medizin sich selbst. Erst werden unsere Ärzte lernen, das Altern des Menschen zu verzögern, dann zum Ende des Jahrhundert werden sie den Prozeß des Alterns generell stoppen. Die Ära des wahren Methusalem beginnt. Sie stellen die Mehrheit in der Bevölkerung.Die erste Etappe der Medizin wird laut Nostradamus darin bestehen, dass man das Leben weit über die Marke 120 Jahre hinaus verlängert. Mancher von uns wird Zeuge oder erstes Objekt dieser medizinischen Großtat sein. Die ersten Menschen, die nicht mehr altern werden, dürften um 2070 geboren werden.Für uns bleibt es ein Traum, für unsere Urenkel ein Triumph, für deren Nachkommen, etwa 300 Jahre später wird dies zur Tragödie.Diejenigen, die nicht mehr sterben können, werden nach 400 Jahren ihres Lebens müde werden, können aber nicht mehr eines natürlichen Todes sterben. Verändert man den Text in den Prophezeiungen den Johannesoffenbarungen „Selig sind die Toten“ nur ein wenig in: „Selig sind die, die natürlich sterben konnten“ dann wäre damit das Kernproblem, dass hinter dieser Tragödie steckt treffend beschrieben. Und Nostradamus beschreibt sie, die Menschen die ihre Lebensjahre nicht mehr zählen.

2097: „Dreifach nachgemessen worden ist alles - das Alter gefangen genommen“.

 

Und in den Tagen werden die Menschen den Tod suchen, und nicht finden; werden begehren zu sterben, und der Tod wird vor ihnen fliehen. Offenbarung 9.6

Re-Legion

Geschrieben am 19.06.2015 17:34 von Benutzer:  Pegasus Pegasus

Wenn ich in meiner Phantasie einen -Engel- erschaffe, der sich dann nicht so entwickelt, wie ich es möchte, so werde ich ihn nicht auslöschen, sondern ihm eine Umgebung erstellen, die ihm die Möglichkeit bietet, zu mir zurück zu finden, egal wie lange es dauert, welche -Irrwege- gegangen werden und wieviele Erdenleben erforderlich sind.


Sinnspruch

Geschrieben am 18.06.2015 17:30 von Benutzer:  Pegasus Pegasus

Nehme ich Jesus Chistus bei seinem Wort wie es in der Bibel steht:

Ihr sollt werden wie Gott.

 

So ergibt sich für mich daraus, das jeder Mensch, irgendwann, zum Schöpfer seines eigenen Universums wird. So lange dieses Universum mit Gott in Harmonie ist, wird es hell und leuchtend sein. Ist es eine Schöpfung die nicht mit Gott harmoniert, so wird es finster---wie unseres ja ist.